NMS Gunskirchen


NMS GUNSKIRCHEN

 

 NMS GUNSKIRCHEN

 

ANWESENHEIT DES LEITERS
während der Ferien:

 

MO, 8. Juli 2019
DIE, 9. Juli 2019

DO, 11. Juli 2019

jeweils 9:00 - 11:00 Uhr      

MO, 2. September 2019

DIE, 3. September 2019

DO, 5. September 2019

NMS Gunskirchen bekommt MINT Gütesiegel

Klaus-Peter Fouquet (links), Sven Daubenmerkl (Mitte), Iris Rauskala (rechts)
Klaus-Peter Fouquet (links), Sven Daubenmerkl (Mitte), Iris Rauskala (rechts)

Am Dienstag, den 4. Juni 2019, wurde der NMS Gunskirchen, vertreten durch Direktor Sven Daubenmerkl, von der am Vortag frisch angelobten neuen Unterrichtsministerin (BMBWF), Frau Dr. Iris Eliisa Rauskala, das MINT-Gütesiegel verliehen. Der Festakt, bei dem zahlreiche weitere österreichische Schulen und einige Kindergärten geehrt wurden, fand im Haus der Industrie in Wien statt.

 

Die Abkürzung MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Schulen, die in diesen Unterrichtsbereichen durch innovative Maßnahmen begeisterndes Lernen fördern, und dabei gleichermaßen Mädchen wie Burschen fordern, werden mit dem Gütesiegel ausgezeichnet. Getragen wird diese Initiative, die heuer zum dritten Mal bundesweit ausgeschrieben wurde, vom Bundesministerium für Unterricht, Wissenschaft und Forschung, der Industriellenvereinigung, der Wissensfabrik und der Pädagogischen Hochschule Wien.

nähere Infos zum MINT-Gütesiegel


Imkerbesuch der 3C

Als im BU-Unterricht das Thema Bienen eingehend behandelt wurde, durften wir, die Kinder der 3c Klasse, Hr. Hermann Waldhör, einem passionierten Imker aus Gunskirchen, einen Besuch abstatten. Wir teilten uns in drei Gruppen auf und wurden von ihm und seinen beiden Imkerkollegen Herrn Johann Wimmer und Herrn Walter Nöbauer hervorragend betreut.

 

Die drei Imker konnten uns durch ihre fachkundigen Informationen davon überzeugen, dass das Leben mit Bienen außerordentlich interessant und sehr spannend sein kann. Wir erfuhren Wissenswertes über die Bienenhaltung, ihre Lebensweise und die Arbeitsteilung in einem Bienenstock, und wir lernten verschiedene Produkte kennen, die aus der Imkerei gewonnen werden. Bis der Honig auf unserem Frühstückssemmerl landet, muss ganz viel Arbeit seitens der Bienen und des Imkers geleistet werden.


Im Schaukasten konnten wir die Bienen sehr gut hinter Glas beobachten. Schnell entdeckten wir unter den Tausenden von Bienen die Königin, die mit einem färbigen Punkt gekennzeichnet ist.

 

Weiters durften wir selber Rähmchen basteln und den Imkerschutzanzug samt Helm und Netz anprobieren. Herr Waldhör öffnete für uns sogar einen Bienenstock, wo wir dann das Bienenleben aus unmittelbarer Nähe beobachten konnten. Zum Abschluss kamen wir noch in den Genuss einer Honigverkostung. Herzlichen Dank nochmals dafür! Ein großes Dankeschön gilt auch unseren zwei Begleitpersonen, Frau Hitzenberger und Herrn Bergmann.

 

Eines ist uns an diesem Vormittag allen klar geworden:

 

Wenn es immer weniger Bienenvölker in Österreich gibt, werden zu wenige Pflanzen bestäubt und wir können keine Äpfel, Kirschen und Marillen ernten. „Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben“, warnte schon Albert Einstein.

 

 

GEDENKEN IN GUNSKIRCHEN 2019

Am Samstag, dem 4. Mai 2019, dem tatsächlichen Jahrestag der Befreiung des KZ-Nebenlagers in Gunskirchen, konnten wir auch heuer wieder Gäste aus Ungarn, Überlebende und ihre Familien, begrüßen. Außerdem kam eine Abordnung der US-Marines, stellvertretend für die Befreier, zu der alljährlichen Gedenkfeier.

 

Der Schulleiter der NMS Gunskirchen, SchülerInnen und ein ehemaliger Schüler begrüßten die Anwesenden in ihren Landessprachen.

 


Der Schauspieler und Buchautor Miguel Herz-Kestranek, György Frisch, Präsident der Jüdischen Gemeinde von Budapest, Bürgermeister Josef Sturmair und Dr. Robert Eiter, Vorstandsmitglied des Mauthausen Komitees, gedachten in ihren Ansprachen der Opfer des Nationalsozialismus. Besonders beeindruckend waren die Worte von Herrn Daniel Chanoch, Überlebender des KZ-Nebenlagers Gunskirchen. Das musikalische Programm wurde vom Singkreis Edt unter der Leitung von Frau Hedwig Außerhuber gestaltet.

 

Die SchülerInnen und LehrerInnen der NMS Gunskirchen haben für die heurige Gedenkfeier das Thema „Gedenkjahre“ gewählt, da viele Ereignisse in der Geschichte des 20. Jahrhunderts in diesem Schuljahr 2018/19 einen historischen Jahrestag haben.

Im Geschichteunterricht haben sie sich besonders mit den Jahren 1918 – 1938 – 1948 – und 2018 befasst. Sie präsentierten ihre Gedanken zu den Themenkreisen Erster Weltkrieg, Nationalsozialismus, Menschenrechte und die Wichtigkeit der Verantwortung für die Erhaltung des Friedens.

Musikalisch begleitet wurde der Beitrag vom Schulchor unter der Leitung von Frau Doris Hanghofer, sowie von Nico Klampferer auf seinem Horn.

Der Schulleiter, Herr Sven Daubenmerkl, schloss seine Rede mit einem Zitat zur geschichtlichen Verantwortung, das von Abraham Lincoln stammt: „Fellow citizens, we cannot escape history.“

MAXIMILIAN I.     GESCHICHTE "begreifen"

Am 07.05.2019 fuhren die dritten Klassen der NMS Gunskirchen nach Wels, um in der Burg Wels die Ausstellung anlässlich des 500. Todesjahres Kaiser Maximilians anzusehen. Begeistert lauschten die Schülerinnen und Schüler den Ausführungen der Museumspädagoginnen, die über Maximilians Leben erzählten.

 

Besonderes Augenmerk wurde auf die Beziehung des Kaisers zur Stadt Wels gelegt. Dabei bekamen die SchülerInnen einen Eindruck vom Leben am Hof des Kaisers, von Festen und Turnieren, sowie von der Jagd und Fischerei.

 

Einige Ausstellungsobjekte durften auch ausprobiert werden und versetzten die Kinder in die Vergangenheit.

 

Den gelungenen und unterhaltsamen Lehrausgang ließen die Lehrerinnen und Schüler/innen bei „Kaiserwetter“ im Burggarten ausklingen.


Mädchen an die Macht!

Auch heuer durften die Mädchen der 3. Klassen an der Technikrallye im Berufsinformationszentrum Wels teilnehmen.

 

In drei verschiedenen Workshops haben ihnen Technikerinnen von heute männerdominierte Berufe nähergebracht. Es wurde mit Kunststoff, Holz und Schweißgeräten gearbeitet sowie in den Bereich des IT-Controllings hineingeschnuppert.

 

Ein ereignisreicher Tag mit der Erkenntnis: Mädchen an die Macht! Die Technik gehört euch!

 

Vielen Dank an das BIZ Wels, vor allem an Fr. Strasser und die kompetenten Trainerinnen, für diesen spannenden Einblick.

 


Ein Tag am Arbeitsplatz meiner Eltern

Ein weiteres Projekt des heurigen Berufsorientierungsunterrichtes der 3. Klassen war der Besuch des Arbeitsplatzes der Eltern.

 

Am 29. Mai war es soweit. Die Schülerinnen und Schüler erlebten den Arbeitsalltag der Eltern hautnah mit. Was gehört zu ihren Aufgaben? Wie läuft ein Tag ab? Wie sind die Kollegen und wie fühlt es sich an zu arbeiten?

 

In den darauffolgenden Tagen erzählten die Schülerinnen und Schüler begeistert von ihren Erfahrungen und konnten Einblicke in die Arbeitswelt der Eltern geben.

 

Wir bedanken uns bei allen mitwirkenden Eltern und Bekannten für diese Möglichkeit!

 


Typisch Mann? Typisch Frau?

Am 25. April 2019 besuchten die Mädchen der 3. Klassen den Girls-Day. Hierbei lernten sie typische „Männerberufe“ kennen und durften einen Tag lang in verschiedene Tätigkeiten hineinschnuppern.

 

Zeitgleich gingen die Burschen der 3. Klassen mit einigen Begleitlehrern ins nahegelegene Seniorenheim Gunskirchen. Dieser Tag sollte uns zeigen, dass auch Männer in Pflegeberufen mehr als gefragt sind.

 

Die Schüler durften erfahren, was es heißt eine pflegende Person zu sein und wie wichtig und herausfordernd der Job als Altenpfleger sein kann. Das Rollstuhlfahren wurde ausprobiert, Zusatznahrung verkostet und mit einem Rundgang durch das Seniorenheim konnten wir außerdem einigen Bewohnern ein Lächeln in ihre Gesichter zaubern.

 

 


Durch diese Begegnungen wurde unseren Schülerinnen und Schülern bewusst, dass man nicht in  klischeehaften Geschlechterrollen denken soll. Egal welchen Beruf man wählt, er soll zu einem passen und einen mit Stolz erfüllen.

 

In diesem Sinne danken wir allen teilnehmenden Firmen des Girls Days sowie dem Seniorenheim Gunskirchen für diesen aufschlussreichen Tag!


KRANKMELDUNGEN VON SCHÜLER/INNEN bitte unter 07246-6255-631.     Danke!

Das LehrerInnen-Team

Foto: Herwig Füreder, Lambach

Unterrichtszeiten seit September 2017:

 

 

EINHEIT

UHRZEIT

 

1. Einheit

07:40 - 08:30

 

2. Einheit

08:35 - 09:25

 

3. Einheit

09:30 - 10:20

 

4. Einheit

10:40 - 11:30

 

5. Einheit

11:35 - 12:25

 

6. Einheit

12:30 - 13:20

 

7. Einheit

13:20 - 14:10

 

8. Einheit

14:15 - 15:05

 

9. Einheit

15:10 - 16:00

 


 

Hier geht´s zu unserer MOODLE-Plattform!

 

anmelden: vorname.nachname
Vergiss bitte nicht, dich wieder auszuloggen (rechts oben)!

 

 

 

 

 

Infos zur Neuen Mittelschule                       Time-Out                       Termine

NMS Gunskirchen Neue Mittelschule Gunskirchen, Schule Gunskirchen, Hauptschule Gunskirchen