Was ist der ECDL?

Der Europäische Computer Führerschein ECDL ist das weltweit führende Zertifikat für Computerkenntnisse.

Der ECDL wird in 148 Ländern in 41 Sprachen umgesetzt, aktuell nehmen mehr als 12 Millionen Menschen am Programm teil. Die Initiative wird durch die ECDL Foundation in Dublin koordiniert.

Die Inhalte und Zertifizierungsprüfungen sind international standardisiert und fördern damit die Vergleichbarkeit und die berufliche Mobilität. Außerhalb Europas heißt der ECDL International Computer Driving Licence (ICDL).

Einzigartig ist die modulare Struktur des Zertifizierungsprogramms.

(Quelle: www.ecdl.at)

Was muss ich tun, um den ECDL zu bekommen?

Um den ECDL Standard zu bekommen, musst du 7 Teilprüfungen erfolgreich ablegen,

d.h. du musst 75% der möglichen Punkte erreichen, wofür du jeweils 45 Minuten Zeit hast.

 

Diese 7 Prüfungen sind aktuell folgende:

 

  • Computergrundlagen:

Dieses Modul behandelt die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, die bei der Nutzung von Computern und Mobilgeräten, bei der Erstellung und Verwaltung von Dateien, beim Umgang mit Netzwerken und zur Sicherstellung der Datensicherheit erforderlich sind.

  • Online-Grundlagen:

Dieses Modul behandelt die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, die für Web-Browsing, effiziente Informationssuche, Online-Kommunikation und E-Mail-Nutzung benötigt werden.

  • Textverarbeitung:

Dieses Modul behandelt die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, die beim Einsatz eines Textverarbeitungsprogrammes zur Erstellung alltäglicher Briefe und Dokumente erforderlich sind.

  • Tabellenkalkulation:

Dieses Modul behandelt grundlegende Begriffe der Tabellenkalkulation und die wesentlichen Fertigkeiten, die beim Einsatz eines Tabellenkalkulationsprogramms zur Erstellung von druckfertigen Unterlagen erforderlich sind.

 

Mit erfolgreichem Bestehen der vier oben angeführten Module hast du den ECDL Base geschafft,

quasi den kleinen Bruder des ECDL Standard.

 

Zum Erlangen des ECDL Standard musst du noch folgende Modulprüfungen machen:

 

  • Präsentation:

Dieses Modul behandelt die kompetente Nutzung eines Präsentationsprogramms, wie zB: Text strukturiert auf Folien erfassen; Bilder und Zeichnungsobjekte einfügen; aussagekräftige Tabellen, Diagramme und Organigramme erstellen; eine Präsentation mit einheitlichem Foliendesign und Animationseffekten vorführen; Handzettel für das Publikum drucken.

  • IT-Security:

Dieses Modul vermittelt Kenntnisse über die vielfältigen Formen der Datenbedrohung und der Gefährdung der Privatsphäre und über die entsprechenden Schutzmaßnahmen zur Abwehr dieser Gefahren, wie zB: Bedrohung für Daten durch Hacker und Malware am Arbeitsplatz und am privaten PC; Sicherheit im Internet und in lokalen Netzwerken; Identitätsdiebstahl durch Social Engineering, Phishing und Pharming; Gefahren und Vorsichtsmaßnahmen in sozialen Netzwerken.

  • Online-Zusammenarbeit:

Dieses Modul behandelt Kenntnisse und Fertigkeiten, die für Einrichtung und Nutzung von Werkzeugen für die Online Zusammenarbeit erforderlich sind, wie z.B. Speichermedien, Office-Anwendungen, Kalender, soziale Medien (Social Media), Online-Meetings, Online-Lernplattformen und mobile Geräte.

 

Die Prüfungen werden von schulfremden PrüferInnen durchgeführt.

Ob du die Prüfung bestanden hast, erfährst du sofort nach Erledigen der letzten Aufgabe.

Was muss ich können, um die Prüfungen zu bestehen?

Lernzielkatalog für ECDL Base und ECDL Standard

Syllabus ECDL Base
ECDL-Base_Lernzielkatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 578.0 KB
Syllabus ECDL Standard
ECDL-Standard_Lernzielkatalog.pdf
Adobe Acrobat Dokument 837.9 KB

Was kostet es, den ECDL abzulegen?

Bei der ersten Prüfung musst du einmalig 46 Euro für die SkillsCard bezahlen
(vergleichbar einer Anmeldegebühr).

Jede Prüfung kostet 14 Euro.

Gesetzt den Fall, du schaffst jede Prüfung beim ersten Mal, betragen die Gesamtkosten 144 Euro.

Was passiert, wenn ich eine Prüfung nicht bestehe?

Solltest du eine Prüfung nicht bestehen, kannst du beim nächsten Prüfungstermin noch einmal antreten, wobei erneut die Prüfungsgebühr von 14 Euro anfällt.

Wir empfehlen dir, mit dem Wiederholen einer Prüfung nicht zu lange zu warten - die Übungsphase im Unterricht ist vorbei, und die Vergessenskurve schlägt erbarmungslos zu... ;)

Wo kann ich Einsicht über meine abgelegten Prüfungen nehmen?

Juli 2014: "Weiße Fahne" für ECDL-SchülerInnen

35 STOLZE BESITZERINNEN DES EUROPÄISCHEN COMPUTERFÜHRERSCHEINS

Wie jedes Jahr legten die SchülerInnen des Wahlpflichtfachs Informatik auch heuer Prüfungen zum Europäischen Computerführerschein ab. Ganz besondere erfreulich ist die Tatsache, dass ausnahmslos alle Schüler und Schülerinnen es bis zum Schulschluss schafften, die notwendigen 7 Teilprüfungen positiv abzuschließen.

Unseren 29 frischgebackenen "Führerschein-Besitzern" gratulieren wir ganz herzlich - und schwenken symbolisch eine kleine weiße Fahne!

Den ECDL haben geschafft (in alphabetischer Reihenfolge):

Jasmin Aigner, Teresa Auinger, Elif Ayar, Elisabeth Brandlmayr, Peter Brundobler, Daniela Burgstaller, Christina Eckschlager, Simon Emathinger, Daniel Frank, Oliver Frank, Sebastian Gonglach, Tobias Gruber, Daniel Hager, Jonas Haslehner, Simon Kleeberger, Monika Kocmich, Markus Krenner, Sandra Kusel, Alexander Lehner, Eric Matouschek, Manuel Muggenhuber, Manuel Ranzmeir, Gregor Schöffmann, Matthias Siegl, Sebastian Sonntag, Moritz Steiner, Florian Stinglmayr, Selina Wolfesberger, Jasmin Zeschner

Den ECDL-Start haben erfolgreich abgelegt:

Lara Furtner, Johannes Leitenmayr, Marcel Maritsch, Natalie Steiner, Ralph Stoiber (nicht im Bild), Jasmin Zapletal

6 SchülerInnen, die ein anderes Wahlpflichtfach gewählt hatten, schafften es im Rahmen der Unverbindlichen Übung Informatik, die 4 notwendigen Prüfungen für den ECDL-Start abzulegen. Diese (in der Freizeit erbrachte!) Leistung verdient besonderen Respekt! Herzlichen Glückwunsch!