Time-Out Regelung

Stört ein Schüler/eine Schülerin den Unterricht in einem Ausmaß, das den anderen SchülerInnen nicht mehr zumutbar ist, wird er/sie aus der Klasse geschickt. Ein Lehrer, der gerade unterrichtsfrei hat, übernimmt die Aufsicht über diese/n Schüler/in.

 

Die Eltern werden telefonisch verständigt, der versäumte Unterrichtsstoff muss außerhalb der Unterrichtszeit nachgeholt werden.

 

Sollte ein Schüler/eine Schülerin bereits drei Mal aus der Klasse geschickt worden sein, werden die Eltern zu einem Gespräch in die Schule geladen.

 

Wir freuen uns, dass wir diese Maßnahme nur äußerst selten nutzen müssen!